In eigener Sache: GJG-Nachwuchsförderung & Premium-Stellenanzeigen

Beginnend ab April wird es zwei Neuerungen auf Games Jobs Germany (GJG) geben. Anlass für diese Neuerungen ist, dass wir den Bedürfnissen unserer Firmenpartner noch besser nachkommen möchten, während wir parallel dazu die gemeinnützigen Aktivitäten GJGs weiter ausbauen.

Konkret geht es bei den Neuerungen um die Möglichkeit für Arbeitgeber, zukünftig auch kostenpflichtige Premium-Stellenanzeigen auf Games Jobs Germany schalten zu können sowie den damit einhergehenden Start der GJG-Nachwuchsförderung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, staatliche Hochschulen finanziell zu unterstützen, an denen Gamesbranchen-relevante Studiengänge angeboten werden.

Im Folgenden möchten wir das Konzept hinter den beiden Neuerungen erläutern und dabei ein paar der wichtigsten Fragen beantworten.

Premium-Stellenanzeigen

In den vergangenen Wochen erreichten uns vermehrt Arbeitgeber-Nachfragen dahingehend, ob es möglich wäre, ausgewählte Stellenanzeigen prominent auf Games Jobs Germany zu bewerben, um auf diese Weise noch mehr Aufmerksamkeit – bspw. für dringliche Vakanzen – zu generieren.

Wir haben uns daher dazu entschlossen, beginnend ab April, jeden Monat ein begrenztes, kostenpflichtiges Kontingent in der GJG-Jobbörse für kostenpflichtige Premium-Ausschreibungen zur Verfügung zu stellen. Diese Premium-Stellenangebote werden dann für die Dauer ihrer Buchung an der Spitze der Jobbörse farblich hervorgehoben verankert und – anders als kostenlose Stellenanzeigen – nicht durch neue Stellen nach hinten verschoben.

Wichtig: Um weder die Übersichtlichkeit in unserer Jobbörse zu beeinträchtigen, noch den Stellenwert der kostenlosen Stellenangebote zu mindern, wird die Anzahl der parallel dargestellten Premium-Stellen auf maximal sieben Stellenangebote begrenzt sein, so dass auch weiterhin alle neu gelisteten, kostenlosen Stellenanzeigen auf den ersten Blick für jeden GJG-Besucher sichtbar sind.

Da Games Jobs Germany auch weiterhin gemeinnützig agieren soll, möchten wir die Gebühren für solch kostenpflichtige Premium-Stellenanzeigen in Form von gemeinnützigen Spenden erheben. Mehr dazu im nachfolgenden Abschnitt unter “GJG-Nachwuchsförderung”…

GJG-Nachwuchsförderung

Im Oktober 2017 wurde gemeinsam mit mehreren Unternehmen aus der deutschen Gamesbranche das Spendenpartnerprogramm auf Games Jobs Germany ins Leben gerufen. Die hierbei eingenommenen Beträge spendet GJG vollständig an Gaming-Aid e.v. und unterstützt den Verein somit bei seiner wichtigen Arbeit.

Wie bereits damals beim Spendenpartnerporgramm, so möchten wir auch die Einnahmen, die durch die Schaltung von Premium-Stellenanzeigen erzielt werden, zu 100% einem gemeinnützigen Zweck zur Verfügung stellen.

In Rücksprache mit unseren Firmenpartnern fiel die Wahl des Spendenzwecks auf die finanzielle Förderung staatlicher Hochschulen, die Gamesbranchen-relevante Studiengänge anbieten und so die Aus- und Weiterbildung des Branchennachwuchses gewährleisten.

Denen am Premium-Programm teilnehmenden Firmen steht es dabei frei, für welche staatliche Hochschule in Deutschland sie spenden möchten. Aus unseren ersten Gesprächen wissen wir jedoch bereits, dass viele Firmen ihre Spendengelder in ihrer Heimatregion einsetzen möchten, um auf diese Weise Hochschulen in ihrer Nähe zu unterstützen und regionale Talente zu fördern.

Entscheidet sich also eine Firma dazu, einen Premium-Slot auf Games Jobs Germany zu buchen, so wird diese Buchung durch eine Direktspende der Firma an eine Hochschule ihrer Wahl “bezahlt”.

Fragen & Antworten zu den Themen Nachwuchsförderung und Premium-Stellenanzeigen

Allgemein

Bleibt die Nutzung von Games Jobs Germany auch weiterhin kostenlos?
Games Jobs Germany ist und bleibt eine gemeinnützige & kostenfreie Stellenbörse, so dass alle Firmen, die in der deutschen Gamesbranche  tätig sind, auch weiterhin ihre Stellenanzeigen kostenlos auf unserem Portal veröffentlichen können.
Die Nutzung des kostenpflichtigen Premium-Programms ist ein rein optionaler Service!


Inwiefern werden die Premium-Stellenanzeigen die Übersichtlichkeit auf Games Jobs Germany beeinflussen?
Da die Anzahl der parallel dargestellten Premium-Stellen auf maximal sieben Stellenangebote begrenzt sein wird, können die Besucher unseres Portals auch weiterhin auf den ersten Blick sehen, ob – neben den Premium-Ausschreibungen – weitere neue Stellenangebote gelistet wurden, ohne sich dazu durch unzählige Premium-Stellen scrollen bzw. klicken zu müssen.


Wie viel Geld erhält eine Hochschule, wenn eine Premium-Stellenanzeige gebucht wird?
Pro gebuchter Premium-Stellenanzeige (Laufzeit: 4 Wochen) erhält die vom Arbeitgeber ausgewählte Hochschule eine Spende in Höhe von 100,00 Euro.


Für Arbeitgeber

Wie sehen die Konditionen zu den Premium-Stellenanzeigen aus?
Die Buchungsdauer einer Premium-Stellenanzeige beträgt standardmäßig 4 Wochen und hat einen Spendenwert von 100,00 Euro.

In der Buchung enthalten ist:

  • Die Listung als farblich hervorgehobene Stellenanzeige auf den ersten sieben Plätzen der GJG-Stellenbörse. (ca. 50.000 Seitenaufrufe pro Monat, Stand 03/2018)
  • Ein explizites Featuring der Premium-Stellenanzeige über den offiziellen Games Jobs Germany Facebook-Kanal. Das Featuring kann dabei inhaltlich vom Arbeitgeber gestaltet werden.
    (Erfahrungsgemäß führen Featuring zu 15- bis 20-fach höheren Seitenaufrufen, im Vergleich zu nicht beworbenen Stellenanzeigen.)

Welche Vorteile haben wir als Arbeitgeber durch die Schaltung von Premium-Stellenanzeigen?
Durch die Schaltung von Premium-Stellenanzeigen profitieren Arbeitgeber gleich in mehrerlei Hinsicht:

  • Sehr gute Visibility in der GJG-Jobbörse
  • Bis zu 20 mal mehr Aufrufe durch Facebook-Featuring
  • Auf- und Ausbau von Hochschulkontakten
  • Steuerliche Absetzbarkeit der Spende
  • Förderung des Branchennachwuchses durch GJG-Nachwuchsförderung

Unser Unternehmen möchte gerne durch seine Spende eine Hochschule unterstützen, jedoch wissen wir nicht, welche Institute hierfür prinzipiell in Frage kommen. Kann GJG uns hier beraten?
Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite und verknüpfen Sie mit den entsprechenden Hochschulen, die als potenzielle Spendenempfänger in Frage kommen.


Unser Unternehmen ist interessiert daran, eine Premium-Stellenanzeige zu buchen. Was müssen wir hierfür tun?
Gerne können Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular zukommen lassen und wir schauen dann gemeinsam, dass wir Ihre Premium-Stellenanzeige schnellstmöglich online stellen können.


Für HOCHSCHULEN

Unsere Hochschule würde gerne ebenfalls von der GJG-Nachwuchsförderung profitieren und den Kontakt zu Arbeitgebern aus der Branche intensivieren. Welche Möglichkeiten gibt es hier?

Interessierte Hochschulen dürfen uns gerne über unser Kontaktformular kontaktieren. Gemeinsam kann dann evaluiert werden, welche Vorstellungen und Möglichkeiten existieren, bevor diese dann in konkrete Schritte umgesetzt werden (bspw. die Vermittlung zwischen Hochschule und Arbeitgebern).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.