upjers unterstützt GJG-Nachwuchsförderung

Nachdem Games Jobs Germany zu Ende März den Start der GJG-Nachwuchsförderung angekündigt hat, freuen wir uns nun sehr, mit der upjers GmbH das erste Unternehmen aus der deutschen Gamesbranche bekanntgeben zu dürfen, das die GJG-Nachwuchsförderung finanziell unterstützen wird.

Wie bereits beim Spendenpartnerprogramm aus dem vergangenen Jahr, dessen Einnahmen dem gemeinnützigen Verein Gaming-Aid e.V. zugutekommen, möchte upjers auch im Rahmen der GJG-Nachwuchsförderung seinen Beitrag leisten und durch seine Spenden games-spezifische Studiengänge an deutschen Hochschulen fördern.

„Es ist uns extrem wichtig, dass Neueinsteiger in die Games-Branche das nötige Rüstzeug mitbringen, damit sie von Anfang an in der Arbeitswelt richtig durchstarten können.“

„Die Nachwuchsförderung ist ein Thema, das uns sehr am Herzen liegt. Es ist uns extrem wichtig, dass Neueinsteiger in die Games-Branche das nötige Rüstzeug mitbringen, damit sie von Anfang an in der Arbeitswelt richtig durchstarten können. Hier bei upjers bilden wir unseren Nachwuchs teilweise selbst aus. Genau so gern unterstützen wir aber auch games-spezifische Studiengänge und freuen uns, als einer der ersten Partner beim neuen Förderprogramm von Games Jobs Germany dabei zu sein.“, so Marika Schmitt, Team- und Projektleitung bei upjers.

Mit ihrer ersten Spende für den Monat April, in Höhe von 200,00 Euro, unterstützt upjers die Universität Bayreuth, an der u.a. der Studiengang Computerspielwissenschaften (M.A./M.Sc.) unterrichtet wird.

Über upjers:
Das Unternehmen mit Sitz in Bamberg ist ein erfolgreicher Entwickler und Publisher von Apps und Browsergames. Mit Meilensteinen wie Wurzelimperium, My Free Farm, Kapi Hospital und My Little Farmies ist die inhabergeführte Firma innerhalb weniger Jahre zu einem führenden Anbieter von Browserspielen aufgestiegen. Inzwischen agiert upjers mit Titeln wie MyFreeZoo Mobile, Horse Farm und upjers Wonderland erfolgreich auf den Mobile-Plattformen von Apple, Google und Amazon. Als Publisher ist das Unternehmen außerdem daran interessiert, mit talentierten, unabhängigen Entwicklerstudios zusammen zu arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.